Business PC - Der Ideale Office PC für Ihr Büro

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)
Perfekte Leistung und individuelle Ausstattungen erhalten Sie mit einem Business PC, der Ideale Office PC für Ihr Büro. Die Rechner verfügen über hochwertige Komponenten und werden von namhaften Marken angeboten. Geeignet sind die High-End-Computer vor allem für Unternehmen mit besonderen Ansprüchen an die Firmen-IT. Es gibt vor allem drei PC-Hersteller, deren Business PCs den Markt zu beherrschen scheinen - Dell, HP und Lenovo. Auch andere Anbieter positionieren sich im Segment der professionellen Rechner und bieten innovative Konzepte, die später von den etablierten Herstellern übernommen werden. Im Sortiment befinden sich All-in-One-Lösungen sowie kompakte Mini- oder Midi-PCs, die zum optischen Blickfang im Büro werden. Ein Business-Computer muss als nicht immer besonders auffällig und groß sein, sondern kann geballte Power auch in ein kleines Gehäuse fassen.
 

Die Technologie

 
Business PCs konzentrieren sich auf die Anforderungen, die Unternehmen benötigen. Was aber der richtige Rechner für einen professionellen Anwender ist, kann je nach Branche oder Arbeitsbedingungen unterschiedlich sein. Zur typischen Ausstattung gehören USB-3.0.-Anschlüsse, HDMI-Ports und Anschlüsse für Displays. Damit Administratoren die Arbeitsplätze einfach verwalten können, sind B- und Q-Chipsätze sowie vPro-Unterstützung enthalten. Während viele Rechner für private Anwender auf alte Anschlüsse verzichten, müssen diese bei einem Business PC noch verfügbar sein, denn im geschäftlichen Umfeld können Situationen entstehen, in denen diese benötigt werden. Ein häufig nachgefragter Rechner ist ein PC für das Büro. Diese überzeugen mit Energieeffizienz und einer kompakten Bauweise. Als Mini-PC können diese sogar auf einem kleinen Schreibtisch stattfinden. Sie erlauben das reibungslose Arbeiten mit gängigen Office-Anwendungen oder Apps, die browserbasiert arbeiten. 4 GB RAM können bereits zahlreiche Leistungsanforderungen erfüllen. Wer mehr Arbeitsspeicher benötigt, kann diesen leicht erweitern oder gleich zu einem High-End-Modell mit höchster Speicherleistung greifen. Neben Computern mit klassischer Festplatte werden Rechner mit schnellem SSD-Speicher nachgefragt. Diese eignen sich für Anwender, die mehrere komplexe Programme gleichzeitig nutzen möchten.
 

Hohe Anforderungen an die Grafikleistungen

 
Ein Allround-PC unterstützt die Arbeit mit mehreren Monitoren oder das Bearbeiten von Videos in Full-HD. Konfigurationen mit den modernen SSDs, ein Extra an Arbeitsspeicher und hochwertigste Grafikkarten erfüllen die Anforderungen aus dem Multimedia-Bereich. Auch das Programmieren von sehr umfangreichen Datenbanken gelingt mit diesen Voraussetzungen gut, sodass die Modelle bei IT-Experten gefragt sind. CAD-Anwendungen laufen hier ebenso wie Simulatoren oder anderen verbrauchsintensive Software, die normale Rechner vor Herausforderungen stellen würde. Starke Prozessoren runden das Paket eines All-in-One Business PCs ab. Ein Beispiel ist die Fujitsu ESPRIMO P-Serie, die über eine intelligente Energieverwaltung verfügt und damit den Stromverbrauch im Unternehmen senkt. Dies ist besonders dann relevant, wenn in einer Firma mehrere der Modelle zum Einsatz kommen, denn dann addiert sich der Effekt der Stromeffizienz.
 

Die Lebensdauer der Business PC's

 
Unternehmen neigen dazu, Technologien länger zu verwenden als Privatanwender. Das gilt gerade für große Firmen, wenn der  Austausch von zahlreichen PCs nicht in das Jahresbudget der IT-Abteilung passt. Das führt dazu, dass die Langlebigkeit eines Rechners hier eine besondere Rolle spielt. PCs für das Business-Umfeld  sollten durch den Techniker vor Ort einfach gewartet werden können, was eine längere Unterstützung durch die Hersteller erfordert. In der Geschäftswelt können Computer weit über die ihnen zugeteilten Jahre hinaus genutzt werden, sodass die OEMs versuchen werden, einen größeren Lagerbestand an Teilen zu halten und weiterhin Support zu leisten. Ein beschädigtes LCD oder eine defekte Tastatur zu ersetzen ist auch bei mehrere Jahre alten Modellen noch möglich, da Bestände an Ersatzteilen vorrätig gehalten werden. Bei der Entwicklung von Business PCs wurde von den Markenherstellern darauf geachtet, dass die IT-Abteilungen im eigenen Haus schnelle Reparaturen durchführen müssen. Viele Business-PCs sind aus diesem Grund auch erweiterbar, sodass neue Komponenten hinzugefügt werden können, wenn sich die Anforderungen im Unternehmen ändern. Speicher sind erweiterbar, RAM kann nachgerüstet werden und selbst zusätzliche Laufwerke sind meist kein Problem.
 

Design repräsentativer Business PC's

 
Das Design ist bei einem Business PC ein wichtiges Kriterium, da die Modelle häufig auch repräsentativen Zwecken dienen. In der Lobby oder am Empfangs-Tresen einer Firma sehen Kunden die Rechner und gewinnen einen ersten Eindruck von ihren möglichen Geschäftspartner. Moderne und schlanke PCs, wie die Lenovo ThinkCentre M-Serie, passen ideal in ein Office, das nicht nur herausragende Leistungen sucht, sondern auch eine besonders ansprechende Optik. Sollte das Unternehmen weiter wachsen, können die Computer einfach erweitert werden.
 
Ähnliche Vorteile bietet die Acer Extensa M-Serie, die serielle Schnittstellen sowie mehrere USB-Ports anbietet und mit der Acer ProShield Software ein einfaches Verschlüsseln sensibler Daten auf der Festplatte erlaubt. Bei der Acer Veriton-Serie kann die Sicherheit des Rechners durch Kensigton-Schlösser umgesetzt werden. Das schraubenlose Gehäuse bietet umfassende Erweiterungsoptionen. Profi-Lösungen offeriert zudem die HP ProDesk-Linie. Intel Core Prozessoren garantieren hier beste Verarbeitungsleistungen und Daten können durch eine Authentifizierung personenbezogen zugänglich gemacht werden. Für lange Lebenszyklen steht die DELL OptiPlex-Serie. Für die nötige Power sorgen hier Prozessoren von AMD oder Intel.

Office PCs mit höchster Leistung und gute Individualität im Büro, auf der Arbeit oder Zuhause erhalten Sie mit einem Business PC.