Gebrauchte Notebooks

Display 17,0 LTN170X2-L02 glossy WXGA+ 1440x900 *Top-Zustand* 125
Nur noch 1
LCD-Display Hersteller: Samsung Modell: LTN170X2-L02 Größe: 17,0 Zoll Auflösung: WXGA+ 1440x900 Beschaffenheit: glossy (glänzend) Technik: LCD Anschluss: Daten oben rechts, Inverter: unten links gebraucht, geprüft minimale Gebrauchsspuren 12 Monate Gewährleistung f&u...
Verifizierte Bewertung
19,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
LCD-Display 15,4 CLAA154WB05AN glossy WXGA 1280 x 800 *Top-Zustan 952
Nur noch 1
LCD-Display 15,4 Zoll Hersteller: Chunghwa Modell: CLAA154WB05AN Auflösung: WXGA 1280 x 800 Beschaffenheit: glossy Technik: CCFL LCD Anschluss: Daten 30 Pin oben rechts, ca. 35mm breit; Inverter unten links **minimale Gebrauchsspuren, im Betrieb so gut wie nicht sichtbar** gebraucht, gepr&...
Verifizierte Bewertung
19,95 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
LCD-Display 17,1 LP171WP4 (TL) (B3) glossy WXGA+ 1440x900, Amilo  535
Nur noch 3
LCD-Display Hersteller: LG Philips Modell: LP171WP4 (TL) (B3) Größe: 17,1 Zoll Auflösung: WXGA+ 1440x900 Beschaffenheit: glossy (glänzend) Technik: CCFL LCD Anschluss: Daten oben rechts, Inverter: unten links gebraucht, geprüft Top-Zustand, Panel hat nur minimale bis lei...
Verifizierte Bewertung
29,70 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
LCD-Display 15,4 CLAA154WB03AN glossy WXGA 1280 x 800 *Top-Zustan 751
Nur noch 1
LCD-Display 15,4 Zoll Hersteller: Chunghwa Modell: CLAA154WB03AN Auflösung: WXGA 1280 x 800 Beschaffenheit: glossy (glänzend) Technik: CCFL LCD Anschluss: Daten 30 Pin oben rechts, ca. 35mm breit; Inverter unten links gebraucht, geprüft, Top-Zustand nur minimale Gebrauchsspuren (i...
Verifizierte Bewertung
19,49 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
LED-Display 13,3 LTN133AT17 glossy HD 1366x768 *Top-Zustand* 701
Nur noch 1
LED-Display 13,3 Zoll Hersteller: Samsung Modell: LTN133AT17 Größe 13,3 Zoll Auflösung: HD WXGA 1366x768 Beschaffenheit: glossy (glänzend) Technik: LED Backlight Anschluss: oben links gebraucht, geprüft, Top-Zustand fast neuwertig, minimale Gebrauchsspuren möglich (...
Verifizierte Bewertung
40,01 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 30 (von insgesamt 53)

gebrauchte Notebooks Trenner
Gebrauchte Notebooks – Echte Alternative zum Neukauf?

Ohne einen PC oder Notebook geht selbst im privaten Bereich heutzutage kaum noch etwas. Ob zum bequemen Online-Shopping, dem Erledigen von Bankgeschäften über das Online-Banking, dem Suchen nach bestimmten Informationen im Internet oder nur um einen Brief zu schreiben, die digitalen Rechenmaschinen begleiten uns nahezu überall. Doch was tun, wenn es Zeit für eine Neuanschaffung ist? Muss es immer ein neues Gerät sein? Oder erfüllen gebrauchte Notebooks genauso gut ihren Zweck?

Wie gut sind gebrauchte Notebooks?

Die technische Entwicklung bei Computern und Notebooks verlief in den letzten Jahren rasant und ein Ende der weiteren Leistungssteigerung und der Entwicklung neuer Funktionen und Möglichkeiten ist noch nicht abzusehen. So kann es geschehen, dass ein neu gekauftes Gerät bereits nach wenigen Jahren nicht mehr die gewünschten Anforderungen erfüllen kann. Die Anschaffung eines neuen Notebooks ist aber auch immer mit einem nicht unerheblichen finanziellen Aufwand verbunden. Gebrauchte Notebooks bieten hier eine günstige Alternative. So können Sie robuste und zuverlässige Geräte zu einem Bruchteil des Neupreises erwerben und sind mit Ihrem Notebook im Nu wieder Up to date. Gebrauchte Notebooks, welche Sie in unserem Online-Shop finden, stehen in ihrer Leistung den neuwertigen Kollegen in kaum etwas nach. Sie sind weder technisch veraltet, noch haben sie irgendwelche Fehlfunktionen oder gravierende Schäden. Sie bleiben also auch für die nächsten Jahre auf dem aktuellen technischen Stand, wenn Sie einen Notebook gebraucht kaufen.

Um was für Geräte handelt es sich bei den gebrauchten Notebooks?

Gebrauchte Notebooks werden auch als „refurbished“ bezeichnet. Dies steht für die englische Bezeichnung für „wiederaufbereitet“. In der Regel handelt es sich also um sogenannte B-Ware. Dazu zählen gebrauchte Notebooks, die beispielsweise: • Als Retouren zurückgeschickt wurden • Über eine beschädigte oder keine Originalverpackung verfügen • Kleine optische Mängel, beispielsweise minimale Kratzer aufweisen. Gebrauchte Notebooks können auch aus Firmen-Leasing-Verträgen stammen. Da Unternehmen Ihre IT-Hardware heutzutage in der Regel nicht mehr kaufen, sondern leasen, gehen die genutzten Geräte nach Ende der Leasing-Laufzeit zurück an den Leasinggeber. Meist läuft so ein Leasing-Vertrag für Notebooks über zwei oder drei Jahre. Nach Ende der festgelegten Laufzeit werden die Geräte vom Leasingnehmer zurückgegeben und anschließend nach einer professionellen Aufbereitung als gebrauchte Notebooks verkauft.

Wie funktioniert die Aufbereitung für gebrauchte Notebooks?

Bevor Geräte als gebrauchte Notebooks verkauft werden können, findet eine professionelle Aufbereitung der Geräte statt. Die wichtigsten Schritte im Zuge der Aufbereitung gebrauchter Notebooks sind: • Eine ausführliche Sichtprüfung zur Entdeckung optischer Mängel • Eine intensive technische Prüfung der Funktionsfähigkeit des Notebooks • Der Austausch von defekten Komponenten Zum Ende der Aufbereitung werden die Geräte gründlich gereinigt, damit Ihr gebrauchtes Notebook nach dem Kauf in neuem Glanz erstrahlt.

Lohnt es sich, gebrauchte Notebooks zu kaufen?

Der Kauf eines neuwertigen Notebooks bedeutet auch immer eine nicht unwesentliche finanzielle Belastung. Wer sich dagegen für einen gebrauchten Notebook entscheidet, kann die gleiche Technik zu einem deutlich günstigeren Preis bekommen. So liegen die Preise für gebrauchte Notebooks um bis zu 50 Prozent unter dem Neupreis. Dabei lohnt sich der Kauf eines gebrauchten Notebooks in vielerlei Hinsicht. Neben der Preisersparnis gegenüber einem Neukauf sorgen Sie mit dem Kauf von gebrauchten Notebooks auch für eine Entlastung der Umwelt. So müssen gebrauchte Geräte und solche, die als B-Ware deklariert sind, nicht entsorgt werden. Das vermeidet unnötiges Müllaufkommen und schont die Ressourcen unseres Planeten. Auch Unternehmen können mit Used-IT Ihre Kosten für die Anschaffung deutlich senken.

Gebrauchte Notebooks kaufen ist nachhaltig

Das umweltschonendste Produkt ist immer noch jenes, welches gar nicht erst produziert werden muss. Entscheiden Sie sich beim Kauf eines Notebooks für ein gebrauchtes Gerät, so entlasten Sie damit nicht nur den eigenen Geldbeutel. Auch die Umwelt wird es Ihnen danken, da die Weiterverwendung eines bereits produzierten Gerätes deutlich nachhaltiger ist als der Kauf eines Neugerätes. Die Herstellung von Computern und Notebooks verbraucht trotz modernster Fertigungsprozesse hohe Mengen an Energie und Rohstoffen. Und auch die Entsorgung solcher Geräte ist aufwendig und energieintensiv. All diese Umweltbelastungen können eingespart werden, wenn Sie gebrauchte Notebooks kaufen. Damit leisten Sie einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz, wenn Sie sich für den Kauf eines Gebrauchtgerätes entscheiden.

Gebrauchte Notebooks kaufen – darauf sollten Sie achten

Die wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Notebooks ergeben sich aus den eigenen Anforderungen an das Gerät. Die zentrale Frage ist dabei: Wofür soll der Notebook genutzt werden? Benötigen Sie den Notebook lediglich für das gelegentliche Surfen im Internet oder einfache Office-Anwendungen wie dem Schreiben von Briefen, so können die meisten Geräte dies problemlos erfüllen. Hierfür reichen niedrige Leistungswerte wie ein Intel Core i3-Prozessor und ein Arbeitsspeicher von 4 GB aus. Auf eine spezielle Grafikkarte kann verzichtet werden, da die integrierten Grafiklösungen mit leichten Aufgaben genauso gut zurechtkommen. Anders sieht es aus, wenn Sie gebrauchte Notebooks für spezielle Anwendungen nutzen möchten. Dazu gehören insbesondere hochwertige Multimedia-Anwendungen, das Schneiden von Videos und Filmen, CAD-Anwendungen oder die Nutzung als Gaming-Notebook. Mindestens ein Intel Core i5-Prozessor und 8 GB Arbeitsspeicher sollten es dafür schon sein. Auch eine separate Grafikkarte ist unerlässlich, um ein flüssiges Arbeiten zu ermöglichen. Außerdem sollten Sie bei gebrauchten Notebooks und B-Ware immer genauestens auf die Zustandsbeschreibung achten. Kleinere Schönheitsfehler wie minimale Kratzer an der Oberfläche sind keine Seltenheit, beeinträchtigen aber nicht die Funktionalität des Geräts. Wenn Sie dies vorher wissen, können Sie unerwartete Überraschungen vermeiden. Das Betriebssystem, in den meisten Fällen Windows, ist in der Regel bereits vorinstalliert.

Die häufigsten Fragen rund um gebrauchte Notebooks

Die am meisten gestellten Fragen rund um gebrauchte Notebooks beantworten wir Ihnen im Folgenden.

Gibt es auf gebrauchte Notebooks eine Garantie?

Als Händler sind wir auch beim Verkauf gebrauchter Ware zu einer gesetzlichen Gewährleistung von mindestens 12 Monaten verpflichtet. Da es sich bei vielen unserer angebotenen Produkte um B-Ware handelt, gilt bei diesen in vielen Fällen noch die Herstellergarantie von bis zu drei Jahren. Zudem haben Sie wie bei allen Online-Käufen eine Widerrufsfrist von 14 Tagen nach dem Kauf.

Lassen sich gebrauchte Notebooks aufrüsten?

Notebooks lassen sich generell nur bedingt aufrüsten. Für zusätzliche Komponenten zur Steigerung der Leistung fehlt aufgrund der kompakten Bauweise oftmals einfach der Platz. Dies macht eine Aufrüstung deutlich komplizierter und aufwendiger und sollte, wenn überhaupt, ausschließlich von Fachpersonal vorgenommen werden.

Welches Risiko besteht beim Kauf gebrauchter Notebooks?

Mit dem Kauf eines gebrauchten Notebooks gehen Sie keinerlei Risiko ein. Die Geräte werden vor dem Verkauf gründlichst auf Ihre Funktionen und ihren Zustand hin überprüft und professionell aufbereitet. So haben Sie auch für die nächsten Jahre ein leistungsstarkes Gerät, welches die eigenen Anforderungen meistert. Sollten Ihnen die gebrauchten Notebooks nach dem Erhalt dennoch nicht zusagen, können Sie diese innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist problemlos zurücksenden.

Warum gebrauchte Notebooks beim Händler kaufen?

In bekannten Kleinanzeigen-Portalen finden sich zahlreiche Inserate von Privatpersonen, die gebrauchte Notebooks zum Kauf anbieten. Diese sind in aller Regel jedoch vor dem Verkauf nicht professionell aufbereitet und durchgecheckt worden. Auch auf die gesetzliche Gewährleistung eines Händlers müssten Sie bei einem Privatkauf verzichten.



Ein gebrauchtes Notebook kann eine kostengünstige Alternative zu einem neuen Gerät sein. Wenn Sie ein begrenztes Budget haben oder einfach nicht den vollen Preis für ein neues Notebook bezahlen möchten, kann ein gebrauchtes Gerät eine gute Option sein. Gebrauchte Notebooks können auch ideal für Umweltbewusste sein, da sie dazu beitragen, Elektronikabfälle zu reduzieren.
Vorteile:

• Kostengünstig: Gebrauchte Notebooks sind oft deutlich günstiger als neue Modelle
• Nachhaltigkeit: Durch den Kauf eines gebrauchten Notebooks helfen Sie, Elektronikabfälle zu reduzieren
• Möglichkeit, höherwertige Modelle zu erschwinglichen Preisen zu erwerben

Nachteile:

• Potenzielle Abnutzungserscheinungen und Gebrauchsspuren
• Kürzere Lebensdauer im Vergleich zu neuen Geräten
• Möglicherweise eingeschränkte oder keine Garantie
• Geringere Auswahl an Modellen und Konfigurationen
• Überprüfen Sie den Zustand des Geräts, einschließlich Bildschirm, Tastatur, Gehäuse und Anschlüsse
• Achten Sie auf die Akkulaufzeit und stellen Sie sicher, dass der Akku noch eine akzeptable Kapazität hat
• Stellen Sie sicher, dass das Notebook die notwendige Leistung und Speicherkapazität für Ihre Anforderungen hat
• Fragen Sie nach der Herkunft des Geräts und ob es bereits repariert oder aufgerüstet wurde
• Überprüfen Sie, ob das Notebook eine gültige Lizenz für das Betriebssystem hat
• Erkundigen Sie sich nach Garantie- oder Rückgaberechten
Schalten Sie das Notebook ein und testen Sie alle Funktionen, einschließlich Tastatur, Touchpad, Webcam, Lautsprecher und Anschlüsse
• Überprüfen Sie den Bildschirm auf tote Pixel, Kratzer oder andere Schäden
• Testen Sie die Akkulaufzeit, um sicherzustellen, dass sie noch akzeptabel ist
• Führen Sie einen Hardware-Diagnosetest durch, um mögliche Probleme mit Komponenten wie RAM, Festplatte oder Grafikkarte zu identifizieren
• Prüfen Sie das Gehäuse auf sichtbare Schäden oder Abnutzungserscheinungen
• Stellen Sie sicher, dass das Notebook keine ungewöhnlichen Geräusche, wie Lüftergeräusche oder Festplattenklackern, von sich gibt
• Achten Sie darauf, dass alle vorinstallierten Software und Treiber korrekt funktionieren
Ja, viele gebrauchte Notebooks können aufgerüstet werden, um ihre Leistung zu verbessern oder ihre Lebensdauer zu verlängern.
Die Aufrüstbarkeit hängt jedoch vom spezifischen Modell und den vorhandenen Komponenten ab.
Mögliche Aufrüstungen können beinhalten:

• Erhöhung des Arbeitsspeichers (RAM)
• Wechseln der Festplatte zu einer Solid-State-Drive (SSD) für schnellere Leistung
• Austausch des Akkus, wenn die Akkulaufzeit nachgelassen hat
• Aktualisierung der Grafikkarte, falls möglich und notwendig

Beachten Sie, dass bei einigen Notebooks, insbesondere bei Ultrabooks und einigen Apple-Modellen, Aufrüstungen schwierig oder unmöglich sein können, da die Komponenten fest verlötet oder nicht zugänglich sind.