Vision VMP-CE5CPYH - Digital Signage-Player

Vision VMP-CE5CPYH - Digital Signage-Player - Intel Celeron - RAM 2 GB - Festplatte 128 GB...

329,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Vision VMP-CE5CPYH - Digital Signage-Player

Vision VMP-CE5CPYH - Digital Signage-Player - Intel Celeron - RAM 2 GB - Festplatte 128 GB - Windows 10 IOT Enterprise...

459,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
ASUS VivoMini UN65U - Mini-PC - Core i3 7100U 2.4 GHz - 4 GB - 128 GB

ASUS VivoMini UN65U - Mini-PC - 1 x Core i3 7100U / 2.4 GHz - RAM 4 GB - SSD 128 GB - HD Graphics 620 - GigE - WLAN: 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1 - FreeDOS - Monitor: keiner...

469,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Acer Veriton VEN76G - Mini-PC - Core i3 7130U 2.7 GHz - 8 GB - 256 GB

Acer Veriton VEN76G - Barebone - Mini-PC - 1 x Core i3 7130U / 2.7 GHz - RAM 8 GB - SSD 256 GB - HD Graphics 620 - GigE - WLAN: 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2 - Win 10 Pro 64-Bit...

519,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
ASUS VivoMini UN65U - Mini-PC - Core i5 7200U 2.5 GHz - 4 GB - 128 GB

ASUS VivoMini UN65U - Mini-PC - 1 x Core i5 7200U / 2.5 GHz - RAM 4 GB - SSD 128 GB - HD Graphics 620 - GigE - WLAN: 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1 - FreeDOS - Monitor: keiner...

529,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 28 (von insgesamt 73 Artikeln)

Der Mini PC - Klein aber Oho!

Die wichtigsten Komponenten in kleinster Form finden in einem Mini-PC Platz. Die handlichen Hightech-Rechner benötigen nur wenig Stellfläche und können auch bequem an den Fernseher angeschlossen werden. Sie kommen ebenso als praktischer Mini-Computer für einen kleinen Schreibtisch oder das Kinderzimmer zum Einsatz.
 

Kleines Kraftpaket: der Mini-PC

 
Mini-PCs eignen sich für alle Anwendungsbereiche, bei denen nur wenig Platz zur Verfügung steht. Innerhalb dieser Kategorie unterscheiden sich die Geräte im Design, aber auch in der Größe. Das Sortiment reicht von sehr kleinen Rechnern, die in Höhe und Breite nur wenige Zentimeter messen, bis hin zu einem Mini-PC, der einem klassischen Desktop-PC ähnelt und nur etwas kompakter aufgebaut ist als dieser. Differenziert werden können PC-Sticks, klassische Mini-PCs und Slimline-PCs.
 

Die kleinsten: PC-Sticks

 
Ein PC-Stick erinnert optisch an einen USB-Stick und ist nicht größer als die bekannten Speicher für unterwegs. Er enthält aber einen vollwertigen Rechner mit allen Funktionen. Die Kleinsten der Mini-PCs sind nur 10 cm lang und etwa 3 cm breit. Sie sind ultrakompakt gestaltet und werden als Stick-Computer oder PC-Sticks bezeichnet. Stecken Sie diesen am HDMI-Eingang Ihres Monitors an und schon können Sie alle Funktionalitäten wie gewohnt nutzen. Der Anschluss ist auch am Fernseher möglich. Ein externes Netzteil dient der Energieversorgung und Speicherkarten werden über einen Micro-SD-Slot angeschlossen. Zubehörgeräte können via USB-Schnittstelle eingerichtet werden. Die Internetverbindung entsteht über integrierte WLAN-Module. Mittels Bluetooth werden schließlich eine kabellose Maus oder Tastaturen mit dem Mini-PC verbunden. Trotz geringer Größe können die PC-Sticks Quad-Core-Prozessoren aufweisen und dadurch mit einem hochwertigen Smartphone oder Tablet mithalten. Bis zu 32 GB Datenspeicher erlauben es, dass vollwertige Betriebssysteme auf den Sticks laufen können.
 

Power im quadratischen Format: ein klassischer Mini-PC

 
Eine Kantenlänge von 10 bis 15 cm messen die Gehäuse der klassischen Mini-PCs. Diese sind meist quadratisch aufgebaut und besitzen eine Höhe von 2 bis 5 cm. Die PCs im Kleinformat nehmen wenig Platz weg und sind eine praktische Lösung für alle Anwendungsfälle, in denen ein großer Rechner zu viel Raum benötigen würde. Sie bieten Mobil-Prozessoren, 2 bis 4 GB RAM und SSD-Laufwerke bis 128 GB. Anschlüsse sind ebenso vorhanden, was die Mini-PCs mit konventionellen Desktop-Rechnern vergleichbar macht. Für Periphergeräte stehen mehrere USB-Ports zur Verfügung und bei vielen der Modelle finden sich auch eine Ethernet-Buchse, ein HDMI-Anschluss, WLAN und Bluetooth. Mini-PCs bieten das gesamte Office-Spektrum - mit Tabellenkalkulation, Präsentationssoftware und Publishing-Anwendungen. Selbst parallel laufende Apps werden ohne Probleme bewältigt. Das unterstützt ein komfortables Arbeiten am PC. Bei der Grafik garantiert ein Intel-HD-Grafik-Chip stabile Lösungen. Gamer und Kreative greifen auf Modelle mit High-End-Prozessor, leistungsstarker Grafikkarte und reichlich Speicherplatz zurück.
 

Slimline-PCs statt Desktop-Rechner - Klein aber Oho!

 
Die Slimline-PC stellen vollständige Rechner mit allen Funktionalitäten dar, sind aber im Vergleich zu einem Desktop-PC kleiner und kompakter. Sie messen maximal 35 cm in Höhe und Breite und besitzen eine Gehäusetiefe bis maximal 10 cm. Dadurch nehmen sie kaum Platz weg und beanspruchen selbst auf einem kleinen Schreibtisch wenig Raum. Verbaut sind Prozessoren von AMD-A6 bis Core i7 in den Top-Geräten. Mit bis zu 8 GB RAM verfügen die Slimline-PCs über einen üppigen Arbeitsspeicher und bis zu 1 TB Kapazität auf der Festplatte hält die Leistung auf einem hohen Niveau. Zudem überzeugen die Modelle mit brillanter Grafik, da hochwertige Grafik-Chips verbaut sind. Obwohl Slimline-PCs zunächst so wirken als seien sie für den Streaming-Einsatz überdimensioniert, profitieren Gaming- und Spiel-Fans von einem eingebauten Blu-Ray-Laufwerk. Daher können die PCs eine Spielkonsole oder einen Bly-Ray-Player ersetzen.
 

Der Arbeits- und Datenspeicher im Kleinst-PC

 
Die Speicherung von Informationen im Arbeitsspeicher (RAM) und ihre anschließende Abfrage sind Schlüsselfunktionen in der Datenverarbeitung. PC-Sticks besitzen meist einen Arbeitsspeicher von 2 GB, wohingegen Slimline-PCs und Mini-Rechner auf mindestens 4 bis 8 GB kommen. Hier sind auch anspruchsvolle und speicherintensive Programme kein Problem. Beim Datenspeicher setzen PC-Sticks auf SD-Karten bis 32 GB. In Mini-PCs kann auch eine 2,5-Zoll-Festplatte verbaut sein, die 256 GB bietet. Slimline-Rechner offerieren Datenspeicher bis zu 1 TB. Hinzu kommen optische Laufwerke bei Mini- und Slimline-PCs. Laufwerke für Blu-Ray und DVD erlauben es, auch Spiele auf dem Rechner auszuführen und Filme anzuschauen.
 

Anschlüsse und Videoschnittstellen

 
Ein WLAN-Chip im Mini-PC stellt die Verbindung mit dem Heimnetzwerk her und Maus oder Tastatur können via Bluetooth problemlos sowie ohne Kabel angeschlossen werden. Je nach Größe des Gehäuses besitzen die kleinen Computer auch Anschlüsse für Kopfhörer, Mikrofon und Ethernet. Nahezu alle Modelle sind mit einem HDMI-Port ausgestattet, der über ein Adapterkabel mit anderen Videoeingängen verbunden werden kann. Mit einem HDMI-Verlängerungskabel kann der PC-Stick sogar mit Abstand zum Fernseher installiert werden.
 

Moderne Kühlsysteme

 
Mini-PCs werden passiv gekühlt. Sie arbeiten daher geräuschlos, sodass die kleinen Rechner auch dort zum Einsatz kommen, wo Lüftergeräusche stören würden. Sie eignen sich besonders gut als Streaming-Maschine für das Wohnzimmer, wenn Sie Video-on-Demand-Angebote nutzen möchten und Ihre Lieblingsfilme mit einem Klick anschauen wollen. Auch für eine Konsole sind diese Varianten der Mini-PCs besonders gut geeignet. Slimline-Rechner mit leistungsstarken Grafikkarten und Prozessoren besitzen kleine Lüfter, sodass die empfindlichen Komponenten effektiv arbeiten und nicht überhitzen.